Insight

inside

wozu ein

Personal Shopper

Das ist eine berechtigte Frage, auf die es viele Antworten gibt. Viele meinen, dass man wirklich gar kein Gespür für Mode haben muss, um diese Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Nach gut neun Jahren in diesem Business kann ich guten Gewissens sagen, dass der absolute Großteil meiner Kunden sich durchaus auch vorher schon sehen lassen konnte.

Im Leben gibt es so manchen Umbruch – eine neue Lebensphase, wie z.B. nach mehreren Kindern, den Wunsch einer Mutter endlich mal wieder etwas für sich zu tun und sich langsam wieder zu finden, auch was das äußere Erscheinungsbild betrifft. Eine Trennung, nach der man sich wieder neu, oder erst recht positionieren möchte, oder der nächste Karriereschritt für den es sich lohnt seine Garderobe zu überdenken. Es gibt verschiedenste Gründe einen Personal Shopper zu Rate zu ziehen. Bei meiner Beratung hilft mir sicherlich auch meine berufliche Erfahrung der letzten zwanzig Jahre auf den unterschiedlichsten Business-Parketts, bzw. Industrien im In- und Ausland.

Aus finanzieller Sicht scheint die Investition in eine Einkaufsbegleitung erstmal groß und bedeutet sicherlich eine kleine Hürde – für den Stundensatz könnte manche(r) sicherlich ein Kleidungsstück mehr kaufen. Was ich als Personal Shopper biete, ist der Blick aufs Ganze. Ihren gesamten Kleiderschrank und eine in sich stimmige Garderobe. Ohne diese Unterstützung neigt man doch schnell dazu sich von Schnäppchen und Launen, sowie der ein oder anderen gut gemeinten Beratung blenden zu lassen und hat danach so manchen „Blindgänger“ im Schrank: Fehlkäufe, die sich vermeiden lassen. Die gesparte Zeit ist ein weiterer nicht zu unterschätzender Faktor. Wer schafft es schon sich innerhalb so kurzer Zeit die Garderobe für die nächste Saison zusammenzustellen und kennt sich mit den aktuellen Trends und meinen „Problemzonen“ aus?

Für meine Schweizer Kunden lohnt sich darüber hinaus sicherlich auch noch der Wegfall der Ausfuhrsteuern.
Da ich keinerlei Provision bei den lokalen Einzelhändlern beziehe, bin ich in meiner Beratung absolut neutral und immer darauf bedacht das Beste für meine Kunden zu finden.

Woher weiß ich ob ich mich für den richtigen Personal Shopper entschieden habe?

Puh, keine leichte Frage. Mir ist bewusst, dass es sicherlich nicht ganz einfach ist, sich anhand einer Internetpräsenz ein Bild über einen Dienstleister zu machen. Oft werde ich gefragt, ob ich nicht auch noch Vorher-/Nachher-Bilder meiner Kunden online stellen könnte. Offene Antwort: In Anbetracht der DSGVO ist das rechtlich nicht machbar. Dennoch verstehe ich, dass meine potentiellen Neukunden gerne so viel wie möglich über mich wissen möchten. Um dem ein wenig entgegen zu kommen, nutze ich die letzten Jahre verschiedenste soziale Medien um Ihnen zumindest einen klitzekleinen Einblick zu bieten. Dies bedeutet für mich durchaus einen Spagat, da ich ungern unsinnige Informationen streue, aber dennoch möglichst kontinuierlich präsent sein sollte. Dies gelingt mir mal besser, mal schlechter. Was meinen persönlichen Geschmack betrifft, kann es sicherlich helfen sich meine Pinterest-Seite anzusehen. Bei Facebook und Instagram poste ich immer wieder Dinge die mich begeistern und vielleicht helfen, sich ein besseres Bild zu mir zu machen. Für jene, die den sozialen Medien gerne aus dem Weg gehen möchten, gibt es zusätzlich meine eigene App (iOS und Android) und damit die Möglichkeit trotzdem mit mir verbunden zu sein.

Fashion and design

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen